Schnelle Bärlauchsuppe Rezept

by abernhard

Wenn es mal schnell gehen muss, aber trotzdem gesund sein soll, eignet sich diese Bärlauchsuppe sehr gut. 

Ich liebe den Duft von frischem Bärlauch wenn man im Frühling im Wald spazieren geht. Für mich geht nichts über ein Stück Schwarzbrot mit Salz und Butter und frischem Bärlauch oben drauf. Wenn es aber etwas Warmes werden soll, dann mache ich sehr gerne diese schnelle Bärlauchsuppe.

Meistens pflücke ich ein bisschen mehr und gebe ihn in den Kühlschrank um dann schnell darauf zugreifen zu können. Gekühlt gelagert hält er sich ohne Probleme eine Woche.

Schnelle Bärlauchsuppe

Wenn es mal schnell gehen muss, aber trotzdem gesund sein soll, eignet sich diese Bärlauchsuppe sehr gut.  Ich liebe den Duft von… Rezepte fürs Mittagessen und Abendessen Schnelle Bärlauchsuppe Rezept European Drucken
Für: 2 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Rezept

Zutaten für 6 Personen:

  • 300 g Bärlauch
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 ½ l Gemüsebrühe
  • 150 ml Milch
  • 6 TL Sauerrahm
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer

Arbeitsschritte

Arbeitsschritte:

  1. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Lauch in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Kartoffeln in Olivenöl andünsten.
  3. Mit Gemüsebrühe ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und auf kleiner Flamme bei geschlossenem Deckel 15 Minuten köcheln lassen. 
  4. In der Zwischenzeit Bärlauch gründlich waschen, grob schneiden und gemeinsam mit der Milch in die Suppe geben.
  5. Weitere 10 Minuten köcheln lassen und mit dem Mixstab fein pürieren.
  6. In Teller gießen und mit jeweils einem Teelöffel Sauerrahm anrichten.

Tipps und Alternativen:

  • Dazu passt sehr gut eine Scheibe Schwarzbrot. 
  • Wer mehr Zeit hat, kann auch geröstete Schwarzbrot-Croutons dazu machen. 
  • Als Alternative zum Lauch kann man Zwiebeln verwenden. 
  • Vorsicht ist geboten: Wer noch nie Bärlauch gepflückt hat, sich unsicher ist wie er aussieht und auf eigene Faust losgehen möchte, sollte den Bärlauch vor der Zubereitung auf jeden Fall von jemandem der sich damit auskennt überprüfen lassen. Gegen Ende der Bärlauch-Saison (Mai) können nämlich die Bärlauch-Blätter den giftigen Maiglöckchen-Blättern ähneln.  Anders als der Bärlauch bildet das Maiglöckchen zwei große Blätter, die am gleichen Stängel sitzen und ihn umfassen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Blatt für Blatt zu pflücken und nicht mehrere Blätter auf einmal. 

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen