Rezept: Getrocknete Gemüsebrühe

by abernhard

Ab und zu braucht man einfach eine Gemüsebrühe. Sei es um das Würzen von Suppen, Verfeinern von Saucen, für ein Risotto etc. Leider haben viele instant bzw. getrocknete Gemüsebrühen aus dem Supermarkt viele Inhaltsstoffe, die nicht natürlichen Ursprungs sind (z.B.: Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker). Außerdem schmecken finde ich viele gekaufte Gemüsebrühen nur salzig und geben sonst eher wenig Geschmack her. 

Wenn man eine eigene getrocknete Gemüsebrühe macht, kann man die Zutaten verwenden die einem am besten schmecken und je nach Lust und Laune variieren bzw. je nachdem was der Kühlschrank gerade so hergibt.

Rezept: Getrocknete Gemüsebrühe

Ab und zu braucht man einfach eine Gemüsebrühe. Sei es um das Würzen von Suppen, Verfeinern von Saucen, für ein Risotto etc.… Rezepte fürs Mittagessen und Abendessen soup, vegetable, broth European Drucken
Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Rezept

Zutaten für 350 g fertiges Pulver:

  • 750 g Karotten
  • 250 g Petersilienwurzel
  • 200 g Sellerie
  • 200 g Lauch
  • 100 g gelbe Rüben
  • 2 Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 6 Champignons
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Liebstöckel
  • 80 g Meersalz

Arbeitsschritte

Arbeitsschritte:

  1. Gemüse gut waschen, abtrocknen und gegebenenfalls schälen.
  2. Das Gemüse und die Kräuter grob schneiden und mit einem Multi-Zerkleinerer fein hacken. Bei den Kräutern können die Stiele auch verwertet werden. Die haben mindestens genauso viel Aroma wie die Blätter.
  3. Das geschnittene Gemüse auf 3 mit Backpapier ausgelegte Backblechs verteilen.
  4. Die Backblechs in das Backrohr geben und bei 80° C Umluft für ca. 7-9 Stunden trocknen. Dabei muss das Backrohr einen Spalt offenbleiben, damit die Feuchtigkeit ausweichen kann.
  5. Die letzten 3 Stunden das Gemüse immer wieder umrühren und die Backblechs anders verteilen, damit alles gleichmäßig getrocknet wird.
  6. Das Gemüse muss vollständig trocknen und hart werden, da es sonst im Vorratsschrank zu schimmeln beginnen kann. Falls es sich zeitlich nicht an einem Tag ausgehen sollte, kann man den Vorgang auch auf zwei Tage aufteilen.
  7. Anschließend das getrocknete Gemüse mit dem Salz vermengen und erneut in den Multi-Zerkleinerer geben. Ich zermahle nur 2/3 zu einem feinen Pulver. Den Rest, lasse in groben Stückchen und mische es unter das Pulver. Das bleibt aber jedem selber überlassen.  Ich mag getrocknete Gemüsebrühe so einfach lieber. 

 

Tipps und Alternativen:

  • Falls man keinen Multi-Zerkleinerer hat, kann man alternativ das Gemüse auch mit einem Hobel reiben bzw. ganz fein hacken. Der Arbeitsaufwand ist dabei natürlich deutlicher höher, aber es funktioniert trotzdem.
  • Das getrocknete Gemüse am besten gleich zermahlen und nicht erst in ein paar Stunden oder am nächsten Tag. Du durch die Luftfeuchtigkeit wird es nämlich wieder ein bisschen weich und muss noch einmal getrocknet werden.
  • Ich habe auch einmal versucht alle Zutaten auf einmal (auch das Salz) von Anfang zu hacken und in den Ofen geben. Ich finde allerdings, dass das Gemüse besser trocknet, wenn man das Salz er zum Schluss hinzufügt, wenn das Gemüse bereits trocken ist.
  • Die getrocknete Gemüsebrühe ist nicht nur für Suppen gut geeignet, sondern macht sich auch in einem Risotto gut.

Das Gemüse grob schneiden, bevor es in den Multi-Zerkleinerer kommt
So sieht das Gemüse nach dem Trocknen aus

angelehnt an das Rezept von Martina Enthammer

Das könnte dir auch gefallen