Holunder Saft Rezept

by abernhard

Ich liebe den Frühling. Das ist die Zeit in der Sträucher und Bäume mit wunderschönen bunten Blüten übersät sind. Bei jedem Schritt durch den Wald steigt einem ein unglaublich süßer aber frischer Duft in die Nase. Er versetzt mich jedes Mal binnen kürzester Zeit in Urlaubsstimmung und zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.

In dieser Zeit freue ich mich besonders darauf einer meiner Lieblingssäfte zubereiten zu können…Holunder-Saft. Dieses Rezept ist eine Mischung aus Sirup und Saft. Man braucht also mehr Saft als es bei einem herkömmlichen Sirup der Fall ist, muss ihn aber mehr verdünnen als beispielsweise einen Apfelsaft. Ich hoffe, das war jetzt verständlich. Aber probiert es einfach aus und tastet euch heran.

Holunder Saft Rezept

Ich liebe den Frühling. Das ist die Zeit in der Sträucher und Bäume mit wunderschönen bunten Blüten übersät sind. Bei jedem Schritt… Backrezepte & Süßes juice, elderberry, holunder, drink European Drucken
Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Rezept

Zutaten:

  • 50 Holunderblüten (man kann auch mehr nehmen, dann wird der Geschmack intensiver)
  • 5 l Wasser
  • 10 Bio-Zitronen
  • 3,5 kg Zucker
  • 1 Bund Zitronenmelisse
  • 2 EL Zitronensäure

Arbeitsschritte

Arbeitsschritte:

  1. Zucker in heißem Wasser auflösen und ein bisschen abkühlen lassen.
  2. Zitronen gut waschen und in Scheiben schneiden.
  3. Alle Zutaten in das Zucker-Wasser-Gemisch geben, gut umrühren, abdecken und für 24-48 Stunden an einen kühlen Ort (Keller) stellen. Wenn man die Blüten länger ziehen lässt, wird auch der Geschmack intensiver.
  4. Den Saft durch ein Leinen- oder Baumwolltuch in einen Topf abseihen.
  5. Glasflaschen gut waschen und im Backrohr bei 100° C sterilisieren.
  6. In der Zwischenzeit den Saft auf 75° bis 80° C erhitzen. Er darf aber nicht kochen. Am besten verwendet man dafür ein Küchen-Thermometer.
  7. Den heißen Saft in die noch heißen Flaschen füllen, mit einem Tuch abdecken und abkühlen lassen.
  8. Mir persönlich schmeckt der Holunder-Saft am besten mit einem frischen Schuss Zitronensaft, ein paar Eiswürfeln und ein paar Blättern Zitronenmelisse.
  9. Prost

 

Tipps und Alternativen:

  • Die Erntezeit von Holunderblüten ist in den Monaten Mai bis Juli.
  • Am besten pflückt man die Blüten an einem sonnigen Tag um die Mittagszeit. Wichtig ist, dass es davor ein paar Tage nicht geregnet hat, da der Regen den Blütenstaub (der gibt den Geschmack) abwäscht und man nicht das gewünschte Ergebnis bekommt.
  • Achtet auch darauf, dass es in der Nähe keine Äcker oder viel befahrene Straße gibt, sodass die Blüten wirklich naturbelassen sind.
  • Die Holunderblüten abschneiden und vorsichtig mit den Blüten nach oben in einen Korb legen, damit ja kein wertvoller Blütenstaub verloren geht.
  • Wichtig ist auch, die Blüten nicht zu waschen, sondern nur von etwaigen Insekten zu befreien.
  • Der Saft bzw. Sirup hält sich mindestens bis zur nächsten Saison. Je sauberer und steriler man arbeitet, desto länger haltbar ist er.
  • Mit der Zeit kann sich ein etwas dunklerer Ansatz ab Boden der Flasche ansetzen. Nicht wundern, das kommt vom Blütenstaub und tut dem Geschmack keinen Abbruch.
  • Der Holunder-Saft kann man super im Sommer als Kaiserspritzer oder Hugo verwenden.
  • Falls Holunderblüten übrig bleiben sollten, kann man sie auch auf einem Bettlaken trocknen und als Tee verwenden.

Das könnte dir auch gefallen